Aktuelles

Im "Sonnenuhrenhaus und im Sonnenuhrengarten"  
können Sie die ganzjährige Ausstellung "Sonne, Zeit & Ewigkeit" besichtigen

Die Sonnenuhrenausstellung ist schon seit vielen Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Reisegruppen.

Bitte um Voranmeldung unter 02758/8292!


ab 1. April können Sie mit der NÖ CARD die Ausstellung gratis besuchen.


Für NÖ CARD-Inhaber finden Führungen von Montag bis Freitag um 10.00 und um 14.00 Uhr und am Samstag um 10.00 Uhr statt.

Sonn- u. Feiertage ausgenommen

Für Ausstellungsbesucher gibt es ein kleines Café.



Bericht in der Sonderbeilage des Servus Magazins


Bild vergrößern

Geschäft umgebaut



Dezember Ausgabe des Servus Magazins


Sonnenuhrenprofi trifft Schiprofi

Slalomtraining mit Marcel Hirscher auf der Reiteralm


Sonnenuhrenmontage in Zermatt auf der Gandegghütte auf 3030 m

Hüttenwirt und Bergretter Richi Lehner, Initiator und Ehrenpräsident des Yeti Club Zermatt Urs Eschle und Johann Jindra


Servus Magazin / Juni Ausgabe

In der Juni-Ausgabe des SERVUS MAGAZIN erschien ein 5-seitiger Bericht über unsere Sonnenuhren.


„Top Winzer" Leo Hillinger mit seiner Sonnenuhr Modell Halbkreis aus Nirosta

 

Niro Schrift



„Der geschmiedete Himmel“
1999 wurde nahe der Stadt Nebra, BRD (Sachsen-Anhalt) ein wertvoller Fund entdeckt. Die sogenannte
Himmelsscheibe von Nebra.
Ca. 2000 v. Chr. wurde dieses Instrument zur Anzeige von wichtigen Daten für die damals lebenden Menschen aus Bronze geschmiedet. Die Originalscheibe hat einen Durchmesser von 320mm. Der Kupferanteil stammt aus Mitterberg  am Hochkönig/Salzburg. Die Goldauflagen - Sonne, Mond, Sterne, Horizontbogen und Sonnenbarke (Boot) - stammen aus Siebenbürgen. Die Gruppe von 7 Sternen lassen die Plejaden, das Siebengestirn, erkennen. Diese erschienen oder verschwanden gerade dann am Himmel, wenn die Aussaat oder die Erntezeit zu tätigen war. Der Fund stellt eine weltweite Sensation dar. Die Scheibe zeigt die erste astronomische Sternabbildung. Ihr historischer Wert ist mit Stonehenge in England gleichzustellen.

Seit  Erzeugung der Sonnenscheibe bis heute wanderte die Sonne ca. 4000 Mal ihre Horizontbögen auf und ab, dabei war auch ca. 49.000 Mal Vollmond.


Die Nachbildung, aus Kupfer und Messing, ist im Maßstab 1:7 verkleinert.

zum Webshop


Sonnenuhr : Modell  -  Azimut

Diese Sonnenuhr, Durchmesser 47mm, funktioniert ähnlich einer äquatorparallelen Sonnenuhr. Man hält das Instrument mit der Öse nach Süden (XII zeigt nach Norden), und klappt es leicht nach oben. Dabei erscheint mit Hilfe  der Glasperle ein Lichtstrahl, welcher die Zeit, in WOZ – wahre Ortszeit, angibt.

Die Azimut – Sonnenuhr ist mit blauen, grünen oder roten Glasperlen erhältlich. Sie vereinigt Originalität, Design, Funktion und das Wissen der Gnomonik auf sensationelle Weise. Die beiden Sonnenuhrensprüche: „FESTINA LENTE – Eile mit Weile“ und „TEMPUS FUGIT – Die Zeit fließt“ sollen auf das schnell vergängliche im Leben verweisen.


zum Webshop




Jindra - Sonnenuhren bei den Erlebnisgärten Kittenberger/Schiltern

 


Whisky Sonnenuhr Muster ges. gesch.



zu bestellen im online-shop


Tragbare Sonnenuhren 
(Siehe auch im ONLINE-SHOP)

Von links nach rechts:
Muscheluhr-Sextant 
Bauernring 
Saturnring 
ovales Uhrentäfelchen 
Äquinoktialring 
Ringsonnenuhr 


Vivere memento! 
Vergiß nicht zu leben!


Die Schlosserei
Jindra
im
Tal der
Sonnenuhren

 

Johann Jindra
A-3653 Weiten 120
Tel.: 02758/8292
Fax: 02758/8292 20
jindra@sonnenuhren.com


Ausgezeichnet durch die 
Marktgemeinde Weiten

 

   Anregungen zu dieser Website
 Erstellt von: Telecenter Südliches Waldviertel, e-mail: telecenter.swv@wvnet.at   
Copyright © 1999 - 2018